Die Booster-Impfung

Booster

Heute schon 'geboostert'?

Besonders in der aktuellen Situation ist die Auffrischungsimpfung besonders wichtig, um sich selbst und andere zu schützen. Weiterhin gilt: Die Corona-Schutzimpfung ist der wirksamste Schutz vor schweren und tödlichen Krankheitsverläufen.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Booster-Impfung (oder kurz: 'Booster') wird allen Personen über 18 Jahren empfohlen, deren letzte Impfung mindestens 3 Monate zurückliegt.
  • Seit 30. Dezember 2021 ist auch die Auffrischungsimpfung von 12- bis 17-Jährigen in den Impfstellen möglich.
  • Personen, die eine Grundimmunisierung mit Janssen® (Johnson & Johnson) erhalten haben, wird eine weitere Impfung zur Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff ab 4 Wochen empfohlen.
  • Die Booster-Impfung ist kostenlos.
  • Für geboosterte Personen entfällt die Testpflicht bei 2G+.

 Inhaltsverzeichnis

  1. Wer sollte eine Auffrischungsimpfung bekommen?
  2. Wann sollte eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden? 
  3. Wo kann man die Auffrischungsimpfung bekommen?
  4. Weitere Informationen

 

Wer sollte eine Auffrischungsimpfung bekommen?

Laut der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sollten grundsätzlich alle Personen ab 18 Jahren eine Auffrischungsimpfung, auch Booster-Impfung genannt, erhalten.

 

Wann sollte eine Auffrischungsimpfung vorgenommen werden?

Alle Personen ab 18 Jahren etwa 3 Monaten nach der Grundimmunisierung
Schwangere, ab dem zweitenTrimester etwa 3 Monaten nach der Grundimmunisierung
Personen die mit Johnson&Johnson gimpft wurden
  1. Optimierung der Grundimmunisierung nach 4 Wochen
  2. nach Optimierung der Grundimmunisierung nach 3 Monaten
Genesene, die mind. eine Impfung hatten etwa 3 Monaten nach der Grundimmunisierung

 

Wo kann man die Auffrischungsimpfung bekommen?

Grundsätzlich dürfen alle impfberechtigten Leitungserbringer auch die Booster-Impfung vornehmen. Zu diesen Leistungserbringern zählen:

  • mobile Impfteams
  • weitere Impfstellen der Länder
  • niedergelassene Ärztinnen und Ärzte
  • Betriebsärztinnen und Betriebsärzte
  • Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Krankenhäuser
  • Vorsorge- und Reha-Einrichtungen

 

Hier finden Sie Impfangebote in NRW:

 

Weitere Informationen:

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit unter "Zusammen gegen Corona" [externer Link].