Wie viel kostet eine ausländische Haushaltshilfe, die ich selbst anstelle?

Wenn Sie eine ausländische Haushaltshilfe direkt anstellen, steht ihr mindestens der in Deutschland gültige Mindestlohn zu. Dieser liegt aktuell bei 8,84 Euro pro Stunde.

Vermittelt die Arbeitsagentur eine ausländische Haushaltshilfe über die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), ist der in Ihrem Bundesland geltende Tariflohn zu beachten. Der Bruttolohn für eine 38,5-Stunden-Woche liegt 2018 zwischen monatlich 1.663 und 1.933 Euro. Das ergibt einen Nettolohn von etwa 1.300 bis 1.500 Euro.

Zusätzlich fallen für den Haushalt die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung und Berufsgenossenschaft an. Haushalte, die eine ausländische Haushaltshilfe als Arbeitgeber beschäftigen, müssen daher mindestens mit Kosten in Höhe von 2.200 Euro pro Monat rechnen. Hinzu kommen weitere Kosten – etwa für Mahlzeiten, Telefon oder Fahrten.

Wie viel kostet mich eine entsandte Hilfskraft?

Die Kosten für entsandte Hilfskräfte sind je nach Dienstleister unterschiedlich hoch. Der Preis richtet sich nach dem Umfang des Hilfebedarfs und der Sprachkompetenz des Personals.

Auch die ausländischen Arbeitgeber müssen wenigstens den deutschen Mindestlohn zahlen. Zusätzlich muss das entsendende Unternehmen für seine Arbeitnehmer im Heimatland Beiträge und Abgaben zahlen.

Rechnen Sie für eine entsandte Hilfskraft im Durchschnitt mit monatlichen Kosten von etwa 2.300 bis 3.000 Euro. Hinzu kommen häufig die Gebühren der Vermittlungsagentur.

Wer berät in Fragen rund um die Beschäftigung einer ausländischen Haushalts- und Betreuungshilfe?

Rechtliche Beratung rund um die Beschäftigung einer ausländischen Haushaltshilfe erhalten Sie kostenlos unter der Rufnummer 0211 3809-400.

Beratungszeiten: montags und mittwochs von 14:00 bis 16:30 Uhr.

Außerhalb der Sprechzeiten besteht die Möglichkeit, Nachrichten auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.
Oder senden Sie eine E-Mail: konap[at]verbraucherzentrale.nrw.

Das Beratungstelefon beantwortet Ihre Fragen, zum Beispiel:

•    Wie beschäftige ich legal eine ausländische Haushaltshilfe?
•    Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es, eine ausländische Haushaltshilfe zu beschäftigen?
•    Was muss ich bei Vermittlungs- und Dienstleistungsverträgen beachten?
•    Wie viel kostet die Beschäftigung einer ausländischen Haushaltshilfe?
•    Welche Alternativen zur Beschäftigung einer ausländischen Haushaltshilfe gibt es?
•    Welche Voraussetzungen müssen im Haushalt gegeben sein?
•    Welche Aufgaben kann eine ausländische Haushalts-und Betreuungskraft übernehmen?

Hinweis: Wir geben keine Empfehlungen zu Anbietern. Über das Beratungstelefon werden auch keine ausländischen Haushalts- und Betreuungskräfte vermittelt.

Angeboten wird die Beratung vom Kompetenznetz Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung (KoNAP).