Was sind Pflegeselbsthilfegruppen?

In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen, die sich austauschen wollen – zu einem bestimmten Thema, einem vergleichbaren Problem oder auch einer ähnlichen Lebenssituation. Die Treffen sind freiwillig und selbstorganisiert. Für pflegende Angehörige oder Pflegebedürftige gibt es spezielle Gruppen, sogenannte Pflegeselbsthilfegruppen.

Wie finde ich eine Pflegeselbsthilfegruppe in meiner Nähe?

Wenn Sie auf der Suche nach einer Pflegeselbsthilfegruppe in Ihrer Nähe sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Wenden Sie sich an ein Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe. Dort erfahren Sie, ob und wo Sie an Ihrem Wohnort eine Pflegeselbsthilfegruppe finden. Kontaktbüros finden Sie in Ihrer Stadt oder Ihrem Kreis. Mit der Online-Suche können Sie ganz einfach herausfinden, wo sich das nächste Kontaktbüro befindet.
  • Sollte es in Ihrer Stadt oder Ihrem Kreis kein Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe geben, wenden Sie sich bitte an das nächstgelegene im Umkreis. Dort erhalten Sie dann weitere Informationen zu Pflegeselbsthilfegruppen in Ihrer Nähe.
  • Gerne sind wir bei der Suche nach einem Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe behilflich. Rufen Sie einfach kostenfrei an: 0800 4040044 (werktags montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr).

>> Interaktive Karte mit allen Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe in NRW

Welche Unterstützung erhalten pflegende Angehörige in einer Selbsthilfegruppe?

In einer Pflegeselbsthilfegruppe oder einem Gesprächskreis treffen Sie auf Menschen, die in einer ähnlichen Situation leben wie Sie.

Die offene und vertrauensvolle Atmosphäre ermöglicht Ihnen, über sich, Ihre Situation, Sorgen und Nöte, aber auch über schöne und berührende Momente in der Pflege zu sprechen. Diese Gespräche können Sie entlasten und Ihnen helfen, den Pflegealltag besser zu bewältigen.

Darüber hinaus bieten diese Treffen Ihnen die Möglichkeit, auf die Erfahrungen, Tipps und Informationen der anderen Teilnehmenden zurückzugreifen und für sich nutzen.