Bild Frau in einer Videokonferenz
Foto: AdobeStock_395177876 Monster Ztudio

Online-Seminare

Hier finden Sie die Online-Seminare des Pflegewegweiser NRW und der Verbraucherzentrale NRW zum Thema Pflege, ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte oder ähnlichen Themen. Eine Anmeldung bzw. Registrierung ist grundsätzlich online möglich und wird Ihnen per E-Mail bestätigt. In dieser E-Mail erhalten Sie auch alle nötigen Zugangsinformationen.

 

Online-Seminare des Pflegewegweisers NRW

 

"Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten".

 Inhalt der Veranstaltung :
  • Wie kann man eine ausländische Haushalts- und Betreuungskraft legal beschäftigen?
  • Welche Stolperfallen gibt es?
  • Welches Beschäftigungsmodell kann ich wählen?
  • Welche Aufgaben dürfen ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten übernehmen?
  • Was muss ich bei der Wahl einer Vermittlungsagentur beachten?
  • Mit welchen Kosten muss ich bei der Beschäftigung einer ausländischen Haushalts-und Betreuungskraft rechnen?

 

Nächster Online-Termin:

- Dienstag, 17. September 2024 um 12:00 Uhr

Registrieren Sie sich bitte hier für den September-Termin!

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme.

 

 

Weitere Termine:

- Donnerstag, 05. Dezember 2024 um 16:00 Uhr

Registrieren Sie sich bitte hier für den Dezember-Termin!

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme.

 

 

Pflege-Online-Seminare der Verbraucherzentrale NRW

 

 

Der Weg zum Pflegegrad

Bin ich / ist mein Angehöriger bzw. meine Angehörige schon pflegebedürftig? Wie und ab wann unterstützt mich die Pflegekasse? Um Leistungen der Pflegekasse zu erhalten, müssen diese Leistungen vorher beantragt werden. Wir erläutern, wie Sie hierbei vorgehen sollten und wie Sie sich auf die Begutachtung vorbereiten können.

Online-Seminar am

Donnerstag, 20.06.2024, 10:00 – 11:00 Uhr oder

Donnerstag, 19.09.2024, 13:00 – 14:00 Uhr

Hier geht’s zur Anmeldung:

https://join.next.edudip.com/de/webinar/der-weg-zum-pflegegrad/469116

 

 

Betreuungsverfügung

Können Sie Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln und liegt keine Vorsorgevollmacht vor, bestimmt das Betreuungsgericht einen rechtlichen Betreuer oder eine Betreuerin. Durch eine Betreuungsverfügung können Sie festlegen, welche Person das Gericht als Betreuer:in auswählen soll. Sie können dem Gericht auch mitteilen, wer keinesfalls Betreuer:in sein soll.
In unserem Online-Seminar erhalten Sie grundlegende Informationen zu den Themen Betreuung und Betreuungsverfügung.

Online-Seminar am Donnerstag, 18.07.2024, 13:00 – 14:00 Uhr

Hier geht’s zur Anmeldung:

https://join.next.edudip.com/de/webinar/betreuung-und-betreuungsverfugung/471870

 

 

Lange zuhause leben - mit digitalen Assistenzsystemen

Saugroboter, Seniorenhandys oder smarte Blutdruckmessgeräte verbessern die Lebensqualität - gerade für Seniorinnen und Senioren. Smarte Uhren und intelligente Tablettenspender helfen, die Gesundheit zu erhalten. Abschaltautomatiken und Alarmsysteme bieten Sicherheit. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick, auch zu den Themen Datenschutz und Kostenübernahme durch die Pflegekasse.

Online-Seminar am Donnerstag, 01.08.2024, 13:00 – 14:00 Uhr

Hier geht’s zur Anmeldung:

https://join.next.edudip.com/de/webinar/langezuhause-leben-mit-digitalen-assistenzsytemen/1719706

 

 

Vorsorgevollmacht

Wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, für sich selbst zu entscheiden, dann ist es gut, wenn Sie eine Vollmacht besitzen. Damit ist für den Ernstfall bereits festgelegt, wer Sie bei wichtigen Entscheidungen vertreten soll. Denn weder Ehepaare noch Kinder können dies automatisch. Wer hier nicht vorsorgt, der riskiert, dass ein fremder Betreuer oder eine Betreuerin vom Gericht bestellt wird.
Erfahren Sie, was Sie zur Vorsorgevollmacht wissen sollten.

Online-Seminar am Donnerstag, 15.08.2024, 13:00 – 14:00 Uhr

Hier geht’s zur Anmeldung:

https://join.next.edudip.com/de/webinar/vorsorgevollmacht/471856

 

 

Patientenverfügung

Ein plötzlicher Unfall oder eine schwer verlaufende Erkrankung - jeden kann es treffen. Wer älter als 18 Jahre und einwilligungsfähig ist, kann mit einer Patientenverfügung für solche Fälle vorsorgen. In einer Patientenverfügung lässt sich festlegen, welche Untersuchungen und Behandlungen in bestimmten medizinischen Situationen oder für den Fall der Pflegebedürftigkeit erwünscht oder nicht erwünscht sind. Die Patientenverfügung richtet sich sowohl an zukünftig behandelnde Ärzte und Ärztinnen, als auch an Bevollmächtigte und Betreuer:innen. Sie wird nur herangezogen, wenn eine Person nicht mehr in der Lage ist, ihren Willen zu äußern.
Die Vorträge richten sich an Menschen jeglichen Alters, die über ihre medizinische Behandlung selbst bestimmen wollen.

Online-Seminar am Donnerstag, 12.09.2024, 13:00 – 14:00 Uhr

Hier geht’s zur Anmeldung:

https://join.next.edudip.com/de/webinar/patientenverfugung/471808

 

 

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
Verbraucherzentrale NRW e.V.
Gruppe Gesundheits- und Pflegemarkt
Email: pflege [at] verbraucherzentrale.nrw (pflege[at]verbraucherzentrale[dot]nrw)

 

Hier finden Sie zusätzliche Online-Seminare der Verbraucherzentrale NRW.

 
Drucken