Bild: Logo Frage desMonats
Bild: Pflegewegweiser NRW

Frage des Monats

Wir klären jeden Monat eine Frage, die uns Pflegebedürftige an unserer Hotline stellen. Wir informieren über Verjährungsfristen, Kostenerstattung und Ansprüche.

Bild Mann sitzt auf Krankenhausbett
Foto: AdobeStock_241520187 Robert Kneschke

Frage des Monats - Januar

  • Jeder gesetzlich Versicherte hat Anspruch auf ein Entlass-Management.
  • Der Sozialdienst des Krankenhauses oder der Reha-Einrichtung beantragt einen vorläufigen Pflegegrad.
Bild Frau hilft Oma beim Treppengang
Foto: AdobeStock_180542036 goodluz

Frage des Monats - Dezember

  • Pflegegeld ist zweckgebunden und soll die Pflege sicherstellen.
  • Mit dem Geld können selbst beschaffte Hilfen finanziert werden.
  • Eine eingetragene Pflegeperson ist keine Voraussetzung.
Frau trägt einen Hausnotrufknopf um den Hals
Foto: adobestock_79582823-ingo-bartussek-gemred

Frage des Monats - November

  • Jeder kann einen Hausnotruf nutzen.
  • Ohne Pflegegrad muss er privat bezahlt werden.
  • Mit anerkanntem Pflegegrad gibt es einen Zuschuss von der Pflegekasse.
  • Neutrale Beratung zu den Kosten und Leistungen ist wichtig.
Bild Frau spricht mit Rentnerin
Foto: AdobeStock_511185725 JackF

Frage des Monats - Oktober

  • Die Kombi-Pflege beinhaltet Sachleistungen (Pflegedienst) und Pflegegeld.
  • Mit Wechsel zur Kombi-Pflege verzögert sich die Auszahlung.
  • Grund ist der Abrechnungsprozess zwischen Pflegedienst und Pflegekasse.
Bild zwei Rentnerinnen bilden ein Fingerviereck
Foto: AdobeStock_78991475 Ocskay Bence

Frage des Monats - September

  • Es besteht ein rechtlicher Anspruch auf eine Kur für pflegende Angehörige.
  • Eine Kurberatungsstelle berät und unterstützt bei der Antragsstellung.
  • Es gibt spezielle Angebote auch für Menschen mit Demenz.
Mann im Rollstuhl wird von einer jüngeren Frau begrüßt
Foto: Adobe Stock Barabas Attila 62744210

Frage des Monats - August

  • Die Verjährungsfrist für Sozialleistungen beträgt 4 Jahre.
  • Beantragt wird die Erstattung der Kosten, nicht die Leistung selbst.
  • Die Beantragung kann vorab oder rückwirkend erfolgen.
Drucken